Unterrichtsgang der Kulturbausteingruppen „Über alle Berge“ und „Lieblingsorte“

Im Rahmen der Kulturbausteine der ORG Gruppen der Klassen 9/10  führte es die beiden Schülergruppen unter Leitung von Frau Mikulski und Herr Baldus zum Landschaftspark Hoheward in das nahe gelegene Herten. Bei strahlendem Sonnenschein mit einem grandiosen 360 Grad Ruhrgebietsblick über Gelsenkirchen, Herne, Marl und  Recklinghausen erklommen die Schüler die Halde(erbaut 2008) mit 125 m Höhe über NN . Von der Zeche Ewald an der  Cranger Straße ging es über viele Stufen und Aussichtplateaus hinauf bis zum Horizontobservatorium. Zwei riesige Bögen überspannen das Plateau der Haldenlandschaft. Leider sind die Risse in den Bögen bis heute nicht repariert und die Fläche direkt darunter ist bereits seit 2011 !!! abgesperrt.Sehr schade.

Dem einen oder anderen ging bei dem Aufstieg bald die Puste aus und es dauerte eine Weile, bis alle Schüler auf dem Plateau der Halde ankamen.  Eine kleine Gruppe besichtigte noch den Stahl-Obelisk , der seinen Schatten auf ein überdimensionales Zifferblatt wirft. Wenn die Sonne scheint, kann man Zeit und Datum ablesen. Infotafeln verraten, wie es geht und was unsere Vorfahren vor Jahrtausenden schon wussten.

Nach einer Weile ging es mit chilliger Musik und gut gelaunt wieder bergab. Ein schöner Kurzausflug, der uns allen verdeutlichte, wieviel interessante und schöne Naherholungsorte es im Ruhrgebiet gibt.

MIK